Paper Princess von Erin Watt

Rezension

Hey, es gibt wieder einmal eine neue Rezi hier! Diesmal ganz speziell, zu meinem ersten Rezensionsexemplar vom Piper Verlag. An dieser Stelle möchte ich dem Verlag meinen grössten Dank aussprechen! Ich habe das Buch gar nicht erwartet und war natürlich in diesem Sinne sehr überrascht!

paper princess

 

  • Autorin: Erin Watt
  • Titel: Paper Princess
  • Genre: Young Adult
  • Passende Stichworte: Liebe, Badboys, Royals
  • Verlag: Piper
  • Seiten: 380
  • Bewertung: 4/5 Sterne

blog-3

„Paper Princess – Die Versuchung“ handelt von Ella Harper, einem 17 jährigen Mädchen. Sie ist bei ihrer Mutter aufgewachsen und hat ihren Vater nie kennengelernt. Als ihre Mutter jedoch an Krebs stirbt, steht sie alleine da. Sie möchte nicht staatliche Hilfe bekommen, also flieht sie und arbeitet nachts (illegal) in einer Bar. Da sie ihrer Mutter sehr ähnlich sieht, nimmt sie den Ausweis ihrer Mutter, um sich als 34 ausgeben zu können. Nur so kann sie ihre Wohnung bezahlen und tagsüber normal zur Schule gehen. Doch plötzlich steht Callum Royal, ein Multimillionär, vor ihr und behauptet ihr Vormund zu sein. Er möchte das Ella von nun an bei ihm lebt, doch sie lehnt ab und möchte das auf gar keinen Fall. Sie möchte nicht, dass jemand ihr Leben bestimmt, denn sie möchte frei sein. Und vor allem kennt sie ihn gar nicht. Doch Callum Royal kann nicht akzeptieren, wie sie ihr Leben lebt und auf welche Art und Weise sie es finanziert und nimmt sie deshalb kurzerhand mit in seine Villa. Dort angekommen taucht sie in eine Welt voller Luxus ein und kommt anfangs gar nicht wirklich damit klar, denn vorher hatte sie ja sehr bescheiden gelebt. Obwohl ihr Callum zehntausend Dollar monatlich anbietet, wenn sie dort bleibt und ihren Highschool-Abschluss absolviert und sogar noch mehr, wenn sie den Abschluss hinter sich hat, ist sie anfangs noch sehr misstrauisch und bereitet sich vor möglicherweise zu fliehen. Sie glaubt dieser ganze Luxus und das Geld haben bestimmt irgendwo einen Haken, zumal sie ja gar nichts dafür tun musste. Doch als sie Callums fünf Söhne kennenlernt, merkt sie, dass etwas mit dieser Familie nicht stimmt. Die Jungs heißen sie nicht willkommen. Sie begegnen ihr mit größter Feindseligkeit. Besonders einer der fünf, Reed, der attraktivste von allen, macht Ella das Leben schwer.

Ob aus Hass noch Liebe werden kann?

blog-4

Dieses Buch hat mich wirklich mitgerissen. Als ich das Buch ein Paar Tage nach dem Erhalt begonnen habe, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Nur beim Unterricht in der Schule oder lebenswichtigen Vorgängen wie essen und trinken musste das Buch halt mal weg, so hatte ich es nach zwei Tagen durch. (Leider hatte ich bis jetzt noch keine Zeit euch dieses Buch mit einer Rezension vorzustellen… bis jetzt natürlich) Das Ende war etwas überraschend, weswegen ich wirklich sehr glücklich bin, dass es eine Fortsetzung gibt! (am 3. April erschienen) Die werde ich mir so schnell wie möglich noch irgendwie auftreiben müssen XD.

Jedenfalls noch zum Buch. Es liest sich sehr angenehm und ist in einer einfachen Sprache gehalten, da es ja auch aus der Sicht von Ella geschrieben wurde. Man findet sehr leicht in die Handlung rein. Ich finde die direkte Rede als ersten Satz zu verwenden, war wirklich eine tolle Idee.

Mir ist aufgefallen, dass die direkte Rede überhaupt in diesem Buch verglichen mit anderen Büchern ziemlich oft vorkommt. Das macht das Buch noch viel einfacher und oftmals auch unterhaltsamer, da so die tollen Persönlichkeiten der Charaktere mitsamt ihren Humor und Sarkasmus noch viel näher gebracht werden. Das und die Tatsache das es größtenteils auch um „Badboys“ handelt, erinnert mich dieses Buch, von der Schreibweise her, an einige (Badboy-) Storys aus Wattpad, die ebenfalls davon handeln und auch auf die selbe Weise unterhaltsam und einfach geschrieben sind. (Natürlich ist das Buch noch viel professioneller gemacht als viele Wattpad-Storys, jedoch sehe ich viele Ähnlichkeiten.) Ich würde sagen, in diesem Punkt ist dieses Buch von mir eine klare Lese-Empfehlung an die, die manchmal lieber Wattpad-Storys lesen als ein normales Buch, da sie dadurch etwas Abwechslung hoffen, oder einfach Badboys mögen 😉

Das Buch bleibt auch sonst spannend bis zum Schluss. Die Handlung selbst war zusammenhängend, es gab keine Sprünge oder dergleichen, aber auch keine Wissenslücken, die verwirrt hätten. Die Handlung war immer klar.

Und nun noch ein wenig zum Cover. Also meiner Meinung nach ist das Cover wirklich toll. Es passt zum Inhalt und ist wirklich sehr einzigartig. Man kann das Buch überall wiedererkennen und von einer Menge anderer Bücher sofort unterscheiden. Ich denke das macht ein interessantes und gutes Cover aus. Wenn ich das Buch nicht erhalten hätte, dann wäre es definitiv, früher oder später, aufgrund eines Cover-Kaufes in meinem Regal gelandet…

blog-5

Also ich bin sehr zufrieden mit diesem Buch. Das Cover und der Klappentext haben mir hohe Erwartungen gemacht, die jedoch erfüllt alle erfüllt wurden. Es ist wirklich ein tolles Buch, dass ich jedem empfehle!! Ich gebe dem Buch zwar „nur“ 4/5 Sterne, aber das auch nur weil ein anderes Buch den Maßstab sehr hoch gesetzt hat und ich es nicht mit diesem gleichsetzen kann, obwohl „Paper Princess“ nicht besser hätte sein können! Ich hoffe ihr versteht was ich meine 🙂 😀

Nun ja, ich hoffe euch hat meine Rezension gefallen! Es ist etwas lang geworden, ich weiss nicht ob das positiv oder negativ ist. Was meint ihr? Ich würde mich auf eure Meinung freuen! ❤

Bis bald,blog-2

 

(ja so wie die Hauptprotagonistin des Buches *-*)

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s